Hobby investiert Millionen in zusätzliche Produktions- und Lagerhalle

Caravaning-Marktführer Hobby baut eine weitere Produktions- und Lagerhalle an seinem Standort bei Rendsburg. Dadurch kann das Unternehmen die interne Logistik einfacher organisieren und in Zukunft effizienter produzieren. Bereits ab Anfang Oktober 2018 soll die neue Halle bezugsfertig sein. Die Kosten für den Neubau betragen rund 1,2 Millionen Euro.

Auch mit der neuen Produktions- und Lagerhalle investiert Hobby weiterhin in die Zukunft und wird damit der steigenden Nachfrage nach Freizeitfahrzeugen gerecht. Seit Anfang April wird die neue Halle auf dem Hobby-Gelände, in direkter Nähe zum bestehenden Zentrallager, gebaut. Insbesondere Bug- und Heckbauanteile für Wohnwagen und Reisemobile werden zukünftig in dem Neubau angeliefert und bei konstanter Temperatur unmittelbar weiterverarbeitet.

„Die neue Produktions- und Lagerhalle ist für uns ein enorm wichtiger Schritt. Die angelieferten Teile können direkt verarbeitet und müssen nicht mehr zwischengelagert werden. Somit optimieren wir unsere Logistikabläufe und haben gleichzeitig mehr Lagerfläche“, sagt
Hobby-Produktionsleiter Stefan Lühe.

Etwa 25 Mitarbeiter aus dem Hobby-Zentrallager werden in der 46 x 35 Meter großen Produktions- und Lagerhalle tätig sein, die planmäßig im Oktober 2018 in Betrieb gehen wird. Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Hobby Pressestelle: presse(at)hobby-caravan.de oder unter www.hobby-caravan.de.

Die Bauarbeiten der zusätzlichen Produktions- und Lagerhalle von Hobby schreiten voran

In Oktober 2018 soll die zusätzliche Produktions- und Lagerhalle von Hobby bezugsfähig sein

Seit April 2018 wird die zusätzliche Produktions- und Lagerhalle am Hobby-Standort gebaut