Gemeinsam erfolgreich: Kirstin und Roland Doormanns Weg bei Hobby

08.07.2024

Roland und Kirstin sind ein Ehepaar, das seit Jahrzehnten Seite an Seite in der Montagehalle 2 arbeitet. Sie teilen mit uns ihre Erfahrungen über das Zusammenarbeiten, das Zusammenleben und die kleinen Freuden, die beides mit sich bringt. Laura Masuhr aus dem Marketing von Hobby spricht mit ihnen über ihre Jahre bei der Firma, wie sie ihre Beziehung am Arbeitsplatz pflegen und was es bedeutet, sowohl Arbeitskollegen als auch Lebenspartner zu sein.

Könntet ihr euch bitte kurz vorstellen und uns erzählen, was genau ihr bei Hobby macht?

Kirstin: (lacht) Alter vor Schönheit!

Roland: Na gut, dann beginne ich. Mein Name ist Roland Doormann, und ich arbeite in der Montagehalle 2 bei Hobby. Seit 40 Jahren bin ich Teil dieses Teams und spezialisiert auf das Anbringen von Dächern und Seitenleisten an unseren Wohnwagen.

Kirstin: Hallo, ich bin Kirstin Doormann und arbeite seit 1991 in der Montagehalle 2 bei Hobby. Ich bin für die Montage der Gardinen und das Einlegen der Polster in den Wohnwagen zuständig, zwei Stationen vor meinem Ehemann.

Habt ihr euch durch eure Arbeit bei Hobby kennengelernt? Könnt ihr uns eine kleine Anekdote dazu erzählen?

Kirstin: Eigentlich kannten wir uns schon vorher, aber richtig wiedergetroffen haben wir uns hier bei der Arbeit. Wir waren nicht sofort ein Paar, aber die Arbeit hat uns einander nähergebracht, und irgendwann hat es dann einfach gepasst. Diesen Oktober sind es 30 Jahre, dass wir zusammen sind.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit am selben Arbeitsplatz?

Kirstin: In der Montagehalle ist jeder für seinen Bereich zuständig, aber wir helfen uns gegenseitig, wenn es nötig ist. Wenn mein Mann merkt, dass ich gestresst bin, hilft er mir, soweit es seine Aufgaben zulassen. Wir unterhalten uns in den Pausen und auf dem Heimweg über die Geschehnisse des Tages. Zu Hause lassen wir die Arbeit dann aber hinter uns und sprechen nicht weiter darüber.

Roland: Genau, das Auto ist unser letzter Ort für Arbeitsgespräche. Sobald wir zu Hause sind, ist Feierabend. Wir haben gelernt, Beruf und Privatleben zu trennen. Das ist für unsere Beziehung sehr wichtig.

Gibt es einen von euch, der morgens schwerer in die Gänge kommt? Wie meistert ihr den Start in den Arbeitstag?

Roland: Ich muss zugeben, dass ich morgens nicht der Schnellste bin. Ich genieße es, etwas länger liegenzubleiben, und Kirstin ist es, die mich dann aus dem Bett holt. Sie steht immer zuerst auf, macht sich an die ersten Vorbereitungen in der Küche und geht dann ins Bad.

Kirstin: Ich mache das Frühstück und gehe dann ins Bad. Sobald ich dort bin, steht Roland auf und kümmert sich um das Obst für den Tag. So hat jeder seine Aufgaben.

Gibt es ein Ereignis bei der Arbeit, dass ihr beide nicht vergessen werdet?

Kirstin: Wir haben mal einen Kollegen in den April geschickt. Wir haben ihm erzählt, dass auf dem Paradeplatz Pflastersteine aufgenommen werden sollten und jeder, der hilft, pro Stein eine Mark bekommt. Der Platz wurde tatsächlich damals neu gepflastert, was die Geschichte noch glaubwürdiger machte. Unser Kollege rannte sofort ins Meisterbüro, um sich freistellen zu lassen, damit er die Steine einsammeln könnte. Wir mussten alle ziemlich lachen, als er darauf reinfiel.

Roland: Absolut, das war eine Menge Spaß! Aber auch die Feste, die wir hier bei Hobby feiern, sind immer etwas Besonderes. Das Fest im Kieler Schloss zum 30-jährigen Jubiläum von Hobby war definitiv ein Highlight und ein unvergessliches Erlebnis für uns alle.

Seid ihr denn beide auch begeisterte Camper?

Kirstin: Wir haben es tatsächlich mal ausprobiert. Wir haben uns einen Wohnwagen ausgeliehen und sind damit in den Urlaub gefahren. Es war eine interessante Erfahrung, aber wir haben gemerkt, dass es für uns etwas zu viel ist, jeden Tag an dem Wohnwagen zu arbeiten und dann auch noch darin unseren Urlaub zu verbringen.

Roland: Genau, wir haben es wirklich versucht, aber letztendlich bevorzuge ich doch eine Ferienwohnung. Es ist einfach entspannender für uns, nicht in dem Umfeld Urlaub zu machen, in dem wir täglich arbeiten.

Roland und Kirstin Doormann zeigen, dass eine erfolgreiche Zusammenarbeit unter einem Dach, sei es zu Hause oder am Arbeitsplatz, nicht nur möglich, sondern auch gegenseitig bereichernd sein kann.

Gebaut für deine Zukunft

Arbeiten bei Hobby

Lust auf Zukunft in einem innovativen Unternehmen mit besten Chancen und einem starken Team?

Erfahre mehr über Arbeiten bei Hobby!