Beachy

Inspiriert Von Sonne, Sand Und Meer

Der neue BEACHY ist ein ganz besonderer Typ – einfach, ursprünglich und emotional. Sein Name ist Programm. Denn bei der Entwicklung der neuen Hobby-Submarke standen Meer, Strand, Dünen, Wind und Wellen Pate. Herausgekommen ist ein einfacher, aber in jeder Hinsicht unverwechselbarer Caravan, der ganz bewusst auf „Schnickschnack“ verzichtet. Der BEACHY ist vielmehr eine gelungene Mischung aus Campervan und dem ersten von Hobby-Gründer Harald Striewski gebauten Caravan. Wie der Hobby-Wohnwagen der ersten Stunde kommt auch der BEACHY als leichtes Gefährt daher. Alle drei Modelle gehören der Gewichtsklasse um die 1000-Kilo-Marke an, sind somit auch für kleinere Zugwagen ideale Gespannpartner.

Schon von außen betont der BEACHY seine eigenständige Note. Die fein abgerundete Frontpartie verläuft in einer geschwungenen Dachlinie nach hinten. In der Mitte der geraden Rückseite hat die breite Hecktür mit dem runden Fenster im Stil eines Bullauges ihren Platz. Sie lässt sich ganz weit öffnen, sodass der Blick auf Berge, Bäche oder Beach im Nu frei wird und man von frischer Luft umweht sein Frühstück in der gemütlichen Sitzgruppe genießen kann. Und abends schaut man direkt vom Bett aufs Meer, kostet die blaue Stunde in vollen Zügen bei einem Gläschen Wein aus und schaut dabei zu, wie die Sonne rotglühend im Meer versinkt. Genau das ist BEACHY-Feeling – Strandgefühl auf Rädern!

Auch innen zeigt sich der BEACHY vollkommen anders als andere Wohnwagen. In Zusammenarbeit mit der dänischen Designerin Anne Halskov hat das Hobby-Team um Geschäftsführer und Ideengeber Holger Schulz – nach dem Motto: keep it simple – ein wohltuend einfaches, aber ausgesprochen funktionales Einrichtungskonzept realisiert. So verzichtet der BEACHY beispielsweise auf die üblichen Hängeschränke, bietet dafür aber mit Stoff bezogene Körbe, die viel Stauraum bieten – ein modulares Prinzip, dass Designerin Anne Halskov gern mit der Flexibilität von Legosteinen vergleicht. Auch der mit wenigen Handgriffen zu bewerkstelligende Bettenbau folgt diesem einfachen Prinzip. 

Das BEACHY-Interieur ist konsequent auf das Leitmotiv Strand und Meer abgestimmt. Generell dominieren helle, freundliche Farbtöne: sandfarbene Polster in Leinenoptik, Kissen mit zarten Blautönen und natürliche Holzfarben. Ganz so als hätte man das ein oder andere Mitbringsel bei langen Strandspaziergängen entdeckt, mit nach Hause genommen und in den Wohnbereich integriert. 

Die kompakte Küche und ein begehbarer Kleiderschrank, in dem sich auch das optionale Porta Potti unterbringen lässt, befinden sich bei allen drei BEACHY Modellen (360, 420 und 450) im Bug des Caravans. Die Eingangstür ist seitlich vorn angeordnet, sodass der gesamte hintere Bereich der Sitzgruppe vorbehalten bleibt. Sie lässt sich beim BEACHY 360 und 420 zum Doppelbett umbauen, im Modell 450 gibt es sogar ein festes Doppelbett. 

Und wer sich einen praktischen Außenstauraum wünscht, kann auf der Deichsel eine solide Zarges-Box befestigen – bestens geeignet, um frisch gesammeltes Strandgut aufzubewahren und als Urlaubssouvenir mit nach Hause zu nehmen!

Detaillierte Informationen zum neuen BEACHY finden Sie auf der offiziellen BEACHY-Webseite.

Jetzt beachy.de besuchen

 

Im Händlerfinder auf der Hobby-Homepage sind die BEACHY-Händler zudem als solche markiert: