Einmal Unternehmer sein: Hobby ist Bühne für das Wirtschaftswochen-Planspiel

Knapp 20 Schüler schlüpfen fünf Tage lang (7.-11.9.2015) in die Rolle von Unternehmern. Da gilt es, wirtschaftliche Verantwortung zu übernehmen und die richtigen Entscheidungen zu treffen, um am Markt konkurrenzfähig zu sein. Das Hobby-Wohnwagenwerk in Fockbek ist in diesem Jahr „Austragungsort“ des lehrreichen und spannenden Wirtschaftswochen-Planspiels.

Hobby 2015

Fockbek, September 2015 - Hinter dem etwas sperrigen Kürzel WIWAG verbirgt sich nicht nur der Begriff Wirtschaftswochen-AG, sondern auch das in diesem Jahr bereits zum vierten Mal durchgeführte Wirtschaftsplanspiel. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Wirtschaftsförderung Rendsburg-Eckernförde und Nordfriesland sowie der Unternehmensverbände Mittelholstein und Unterelbe-Westküste.

Ziel des Planspiels ist es, Schülerinnen und Schüler - die diesmal von Rendsburger Gymnasien und nordfriesischen Schulen kommen - an wirtschaftliche Themen heranzuführen und mit unternehmerischen Entscheidungsprozessen vertraut zu machen. Das geschieht, indem der Unternehmensalltag in realistischen Szenarien simuliert wird. In diesem spannenden Rollenspiel übernehmen die Schülerinnen und Schüler die Geschäftsführung und sind für das Personalwesen, die Produktion oder die Finanzen ihres Unternehmens verantwortlich. Die einzelnen Schülerfirmen agieren zugleich als Konkurrenten am Markt. Am Ende der täglich durchgeführten Spielrunden werden die Entscheidungen der Jung-Unternehmer vom Spielleiter analysiert und bewertet.

Ergänzt wird das praxisnahe Rollenspiel durch Vorträge von Fachreferenten zu wichtigen wirtschaftlichen Themen wie Online-Marketing, Rechnungs- und Personalwesen, Finanzen und betriebliche Mitbestimmung. Der abwechslungsreiche Mix aus Theorie und Praxis ist für Schülerinnen und Schüler zudem eine ideale Gelegenheit, eigene Perspektiven für die spätere berufliche Karriere auszuloten.

Hobby bietet für das Wirtschaftwochen-Planspiel ohne Zweifel die perfekte Kulisse: Fünf Tage lang können die Teilnehmer der Veranstaltung die Atmosphäre in einem Industriebetrieb von Weltruf hautnah miterleben und bei einer ausführlichen Werksführung erhalten die jungen Leute außerdem Einblick in die Konstruktion und Fertigung von Caravans und Reisemobilen.

Artikel downloaden

Bildergalerie

Alle Bildmotive, die im Presseportal zur Verfügung gestellt werden, dürfen ausschließlich für Presseveröffentlichungen im Sinne des Presserechtes frei/unentgeltlich genutzt werden. Eine gewerbliche Nutzung ist generell untersagt. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung der Hobby Wohnwagenwerk Ing. Harald Striewski GmbH.

Hobby 2015

Hobby 2015

Alle Bildmotive, die im Presseportal zur Verfügung gestellt werden, dürfen ausschließlich für Presseveröffentlichungen im Sinne des Presserechtes frei/unentgeltlich genutzt werden. Eine gewerbliche Nutzung ist generell untersagt. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung der Hobby Wohnwagenwerk Ing. Harald Striewski GmbH.

Hobby 2015

Hobby 2015

Alle Bildmotive, die im Presseportal zur Verfügung gestellt werden, dürfen ausschließlich für Presseveröffentlichungen im Sinne des Presserechtes frei/unentgeltlich genutzt werden. Eine gewerbliche Nutzung ist generell untersagt. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung der Hobby Wohnwagenwerk Ing. Harald Striewski GmbH.